Vorstufen Phono

 

 

 Dies ist eine Zusammenfassung der Phonovorstufen aus unserem Sortiment

 

 

!

Unison uPhono+

 

 

Phonovorverstärker MM/MC
mit Digitalisierungsfunktion und Kopfhörerverstärker


Ein richtiges Multitalent von Unison. Mit dem µPhono+ kann man natürlich – wie der Name vermuten lässt – sehr hochwertig für Verstärkung der zarten Signale des Tonabnehmers (natürlich sowohl für MM- wie für MC-Systeme) eines Plattenspielers sorgen. Aber der µPhono+ kann noch viel mehr. Der eingebaute Analog-Digital-Wandler ermöglicht die komfortable Digitalisierung Ihrer Vinyl-Schätzchen. Oder anders ausgedrückt, mit dem Anschluss an einen rein digitalen Verstärker können Sie jetzt hochwertig analog hören.  Und mit dem eingebauten Kopfhörerverstärker kann man auch klassische hochohmige Hifi-Kopfhörer alter Schule ganz entspannt antreiben.

MM-Eingang mit 38 dB Verstärkung und 5 einstellbaren Kapazitäten (100, 200, 320, 400 und 1.000 pF)

MC-Eingang mit 58 oder 69 dB Verstärkung (umschaltbar) und 7 einstellbaren Impedanzen (5, 10, 25, 100, 250, 500 oder 1.000 Ohm)

schaltbarer Subsonic-Filter

variable und fixe Ausgänge

Wandlerchip Cirrus Logic CD55341 IC bis max. 24 Bit / 96 kHz

3 digitale Ausgänge (USB, S/PDIF koaxial und optisch)

Lautstärkeregelung mit hochwertigem Blue-Velvet-Poti von Alps

Kopfhörer von 16 bis 600 Ohm Impedanz anschliessbar

getrennte Stromversorgung für Analog- und Digitalsektion

Abmessungen (B x H x T): 216 x 82,5 x 215 mm

 

 

Phono SPL Phonos

 

Phono-Vorverstärker Phonos

 

Dieser Phono-Vorverstärker ist für MM oder MC Tonabnehmersysteme geeignet. Er ist mit den bestklingensten Kondensatoren ausgestattet und nach dem legendären Douglas-Self-Design aufgebaut. Die Ein- und Ausgänge sind mit hochwertigen RCA Anschlüssen gefertigt. Die Einstellparameter sind als Schalter ausgeführt und immer zugänglich, damit Sie spielerisch zu den besten Klangergebnissen gelangen können.

Nach RIAA Standard für MM und MC
maximale Verstärkung MM 50dB, MC 71,5dB
Kapazitäten für MM 150, 220, 330 pF
Impedanzen MC 100, 220, 470, 2,2k, 4,7k, 10 kOhm
schaltbare Verstärkung
Rumpelfilter (Subsonic)
hochwertige RCA Anschlüsse

 

Goldnote Phonovorstufe PH 10

 

Phono Vorstufe MM/MC

2 unabhängige Eingänge RCA
Out RCA und XLR
Level 4 Stufen,
Load 10Ω, 22Ω, 47Ω, 100Ω, 220Ω, 470Ω, 1000Ω, 22KΩ, 47KΩ
alle Einstellungen inkl. RIAA Kurve sichtbar via Display 


 


Test Stereo 9.17
Eine beeindruckende Musikalität, eine ausgeprägte Offenheit, in den Stimmen ein natürlich-präsentes Timbre haben und gleichzeitig die richtige Balance zwischen lebendigem Fluss und reflexiver Ruhe findet. Der Hörer erlebt dies in Form einer guten Portion Flair und flirrender Atmosphäre. Der PH10, für jede Art Pickup ideal, brachte das Orchester der phantastischen Aufnahme vollkommen unverschleiert, gelöst, jedoch nie aggressiv zu Gehör, lies es aus der Raumtiefe atmen und projizierte die Stimme ins Zentrum. Zugleich entpuppte sicher der musikalische Italiener als detailvernarrt, in dem er das Geschehen erstklassig auffächerte und sich liebevoll um Nuancen und Zwischentöne kümmerte. Selbst im Basskeller behielt er diese Präzision bei. Was man auch an musikalischen Ansprüchen haben mag, der PH10 wird ihnen nicht nur gerecht, sondern darf über die Preisklasse hinaus für’s audiophile Erlebnis wie gemacht gelten. Zwei unabhängige Eingänge MM oder MC, Ausgang RCA und XLR, wählbare Entzerrungskurven nach RIAA, Decca, Columbia, Verstärkungsfaktoren, Eingangswiderstände

Preis Leistung überragend 5 Sterne

Stereoplay 08.18
Mit verblüffender Tiefe im imaginären Raum baut der hightech Phono ein veritabel grosses Klangbild auf, im Charakter eher präsent fassbar statt diffus nach hinten gesetzt. Opulente Farbenpracht und insbesondere eindringliche Ansprache kommen hinzu, nicht zu vergessend die überzeugende Vorführung seiner diversen Entzerrer Kennlinien, was beim Autor, ein Fan alter Decca und London, breites Lächeln hervorrief. Dass Der PH-10 weit über seiner Preisklasse angesiedelt ist, steht ausser Zweifel. Und da seine Features inkl Update und Ausbaufähigkeit nicht minder beeindrucken, ist hier eine glasklare Empfehlung fällig. Ein Prachtstück.

Preis / Leistung > überragend

> ab Lager lieferbar

 

Goldnote Netzteil PSU-10

 

externes Netzteil zu Phonovorstufe PH-10

> mehr Dynamik, mehr Klarheit, offeneres und räumlicheres Klangbild,
besseres Timing, gleichzeitig mehr Fülle und Druck

Audia Flight Phono

 

Flight Phono ist Audia Flights erste separate Phonovorstufe und hat seit ihrer Vorstellung zahllose internationale Auszeichnungen gewonnen. Die vollsymmetrische Schaltung bietet nicht nur enorme Anpassungsmöglichkeiten auch für exotische Tonabnehmersysteme, sondern zudem selten anzutreffende Funktionen wie eine Mono-Taste und einen schaltbaren Rumpelfilter. Die Verstärkung lässt sich auf Knopfdruck um satte 10 dB erhöhen.

Serienmässig wird die Phono mit einem Set MM- und einem Set MC-Modulen geliefert, es sind jedoch Sonderwünsche wie 2x MC oder 2x MM möglich. Die mitgelieferten Parallelwiderstände oder Kapazitäten werden direkt neben den Eingangsbuchsen auf der Rückseite für optimale Wirkung in der Transimpedanz-Schaltung eingesteckt. Kundenspezifische Werte sind auf Wunsch möglich. Das Netzteil, mit separaten Trafos für die Bedienfunktionen und die Audioschaltung, ist ausgelagert und kann neben der Phono platziert werden, die dann auf 42cm Breite anwächst.

Audio Research Phono PH 9

 

Serie Foundation

Phono MM und MC,
Einstellung wählbar an der Front

 

Test LP 3.17
Die PH9 spielt einfach unnachahmlich faszinierend, sie hat einfach dieses Timbre, diese Portion extra Substand und Schmelz, die es andernorts nicht gibt. Schlagzeuger Joey Baron braucht ungefähr einen einzigen Beckenschlag, um mich davon zu überzeugen, dass alles gut ist. Es funkelt und strahlt kräftig oben herum, perfekt.Die PH9 schafft das erstaunliche Kunststück, Dynamik überzeugend darzustellen und immer noch aufregender zu klingen als alle anderen. Ob die PH9 das nun einen Deut schlechter macht wie die Reference, kann ich nicht sagen.Der Tenor ist jedenfalls gleichermassen einmalig. Holger Barske

Hifi Records 4.18

Der PH9 hat eine hybride, puristisch ausgelegte Schaltung. Sie präsentiert sich in ausgezeichneter Verarbeitungsqualität und ist sehr komfortabel in der Handhabung. Sie eignet sich für MC’s mit mittlerer Ausgangsspannung hervorragend. Sie zeichnet sich durch höchst atmosphärische, integre und geschmeidige Spielweise aus. Zudem profiliert sich dank einer fein ausdifferenzierten, umfangreichen Klangfarbenpalette, die sie mit einem wohldosierten Schuss Wärme garniert. Sehr stimmige und musikalische Darbietung, garantiert nicht nur für Audio Research Fans ein Volltreffer.

 

Cambridge Audio Duo

 

 

Phonostufe MM und MC

Volumeregler für den Kopfhörerausgang
Balanceregler für den Ausgleich des Tonabnehmers
Abschaltautomatik

> klein und fein, schöne Verarbeitung, klanglich über jeden Zweifel erhaben.

Test Stereoplay 8.18
Mit MM und mit MC Abtastern extrem locker und gelöst,weiträumig und mit schillernder Transparenz. Der Bass kommt schlank, sehnig und trocken. Das schlägt in dieser Preisklasse den Boden ins Gesicht. Mit praktischem Balanceregler für den Kanalausgleich und Kopfhöreranschluss..
Die Summe der gebotenen lässt einen deutlich höheren Preis vermuten
Preis / Leistung > überragend

 

Clearaudio Basic V2

 

Phono MM/MC
Subsonic Filter,
sep Netzteil

In der STEREO der Ausgabe 10/2018 auf den Seiten 102-103 wurde der Phono-Vorverstärker Clearaudio BasicV2 einem Test unterzogen. Was seine Ausstattung betrifft, verhält sich der BasicV2 eher zurückhaltend, jedoch hält er, was Klang und Ton betrifft, einen Trumpf im Ärmel für Analog-Fans.

Testauszug:

"...Mensch, macht der Alarm ! Sheffields legendäre, hochdynamische "Track Record" dreht sich auf dem Teller, und der kleine, fast unscheinbare Phono-Pre des Analog-Spezialisten Clearaudio langt bei den deftigen Impulsen von "Wise To The Lines" richtig hin. Steil und energisch schiessen die Drum-Kicks und Gitarrenanrisse in den Hörraum. Was ist denn hier los ?!

Es handelt sich um den in Schwarz oder Silber erhältlichen neuen Basic V2 des fränkischen Herstellers. Dass dieser so ungestüm abgeht, mag zwar auch am kräftigen Verstärkungsfaktor liegen, der dafür sorgt, dass er lauter rüber kommt als andere Phono-Amps. Doch selbst bei angepasstem Pegel merkt man sofort: Die Attacke liegt ihm im Blut. Äusserlich weist nichts auf die Temperamentsausbrüche hin, zu denen das fein gemachte Klötzchen mit den rundlichen Kanten und den finessierten Oberflächen fähig ist. Der Zünder dieser Phono-Granate ist ihr Power-Schalter, der einsam im Deckel sitzt. Sonst ist am Basic V2 nicht viel dran: Hinten befindet sich je ein Paar vergoldete Cinch-Buchsen für den Ein- und Ausgang, und auf der Unterseite sitzen vier Druckschalter für die jeweils kanalgetrennte Vorwahl eines MM- oder MC-Abtasters beziehungsweise des Subsonic-Filters gegen tieffrequente Störungen. Das war's !

Und wir sagen: Das reicht ! Während andere Phono-Vorstufen ihrem Besitzer zahlreiche Optionen für die Anpassung an unterschiedlichste Abtaster anbieten, was wir regelmässig beklatschen, erklärt der kompakte Clearaudio den Verzicht zur Tugend. Da gehen wir ebenfalls mit. Ein Widerspruch ? Nicht, wenn man die Eckdaten so anlegt, wie hier geschehen. Endlich mal jemand, der erkannt hat, dass die seit Ewigkeiten tradierten 36 Dezibel MM-Verstärkung für moderne Abtaster mit oft nicht mal vier Millivolt Ausgangsspannung zu mickrig sind. Als Resultat tönt's oft genug undynamisch und fahl. Clearaudio belegt den MM-Zweig mit 46 dB. Das ist praxisgerechter, erst recht, wenn ein High Output-MC betrieben wird, das meist noch unter der Drei-Millivolt-Marke bleibt. Am Basic V2 kommt es dennoch groß raus, spielt mit Dampf und Verve. Das macht diesen Phono-Pre geradezu zum Traumpartner für die beliebte Tonabnehmergruppe.

So aufgeweckt und anregend haben wir noch keine Phono-Vorstufe dieser ja bereits engagierten Preisklasse aufspielen hören. Ihr feinnerviger, rhythmisch vorwärtstreibender Charakter fesselt den Zuhörer und vermittelt stets musikalische Spannung, wirkt jedoch zugleich kein bisschen angestrengt oder gar verbissen, sondern locker, weiträumig und wie in bester Geberlaune. Vor allem dann, wenn man den meist sowieso unnötigen Subsonic-Filter abschaltet. So erreicht man noch eine Nuance mehr Natürlichkeit. 

Fazit:

"Basic" ist bei diesem Phono-Pre höchstens die Ausstattung, aber weder der Preis noch die Leistung. Der Temperamentsbolzen passt deshalb auch zu hochwertigen Abtastern, versprüht jede Menge Hörspaß und ist überdies technisch makellos.

Preis / Leistung: überragend

Hifi Records 4.18

Er ist ein feiner Phonoverstärker, der mit recht unterschiedlichen Tonabnehmern sehr überzeugende Ergebnisse liefert. Es ist zudem höchst erfreulich, dass man dafür kein Vermögen ausgeben muss. Er verdient eine vorbehaltlose Empfehlung.

Clearaudio Smart Phono V2


Dieser neue RIAA MC- und MM-Vorverstärker Smart Phono V2 erfüllt die allerhöchsten Ansprüche an die analoge Musikwiedergabe.

Der neue Smart Phono V2 verfügt sowohl über einen Netzschalter als auch über einen eingebauten Lautstärkeregler

MM / MC – Eingang: schaltbar (auf Unterseite)
Subsonic Filter: schaltbar (auf Unterseite)
RIAA Genauigkeit: ± 0,3 dB / 10Hz – 100kHz

Test Stereoplay 12.15
Eine smarte Angelegenheit, die nicht nur klanglich eine Wucht ist, sondern auch alle nötigen praxisgerechten Features bietet
Preis/Leistung > überragend


 

Clearaudio Nano Phono V2


Seine akribisch selektierten SMD-Bauteile werden in Erlangen von Hand zusammengesetzt und mehrfach geprüft. Der Lohn des Aufwandes sind bis zu 84 Dezibel Rauschabstand. Die Eingangsimpedanz kann vom Hörer reguliert werden. So gibt es keine Klangeinbußen bei der Verwendung unterschiedlicher Moving- Magnet- und Moving-Coil-Tonabnehmer, die ihr Klangvolumen unlimitiert ausspielen können.

MM/MC einstellbar

max. Ausgangsspannung 10 V eff. (1 kHz)
Breite 85 mm
Tiefe 106 mm
Höhe 25 mm

Test Stereoplay 11.16
Das Einsteiger Menue aus Clearaudios Restaurant ist nicht nur ein Appetithappen. Selbst analoge Feinschmecker werden von dem spritzigen, hoch transparenten und spielfreudigem Klang begeistert sein.
> Preis Leistung
  überragend


 

Moon 110 LP V2

 

Phono Vorstufe mit sep. Netzteil
MM und MC
vielseitig via Kippschalter von unten einstellbar

> klein in den Abmessungen, aber gross im Klang

 

Moon 310 LP

 

MM/MC
via Jumperbank inkl. Gain anpassbar
Eingang RCA, Ausgänge 1 x RCA, 1 x XLR

Der Vorgänger mit derselben Bezeichnung war schon hervorragend, der Neue ist jedoch klar besser. Dynamik, Schnelligkeit, Auflösung und auch die räumliche Darstellung sind auf einem neuen Niveau angelangt, wo selbst viel teurere Geräte nicht mitkommen

> eine dicke Empfehlung

 

Moon Evolution 810 LP Phonopreamp

 

Die High End Bibel „The Absolute Sound” verleiht dem

Moon 810LP den Golden Award

 

 

 

 

 

 

Reference Phono Vorstufe,  vollsymmetrischer Dual Mono Aufbau
An der UInterseite sind via Jumperbank  alle Variablen in kleinsten Abstufungen einstellbar. 
Mehr Infos dazu sowie technische Daten finden Sie auf der Seite des Herstellers


Mit der Serie Evolution zeigt Moon die musikalischen Grenzen auf. Sie spielt ausnahmslos und unumstritten auf höchstem Niveau und kann sich jederzeit mit dem Rest der Hifi Welt messen. Typisch ist die klare Durchzeichnung bis zum höchsten Anschlag, die jedoch immer mit einem weichen und filigranen Touch  wiedergegeben wird. Die Evolution Serie vereint Präzision mit Musikalität in schönster Form. 
 

 

 

Test Fidelity 6.2012

Der Moon 810Lp räumt mit Vorurteilen auf. Er besitzt Schalter im Signalweg und hat ein internes Netzteil – und, er klingt überragend. Der Kanadier zeichnet sich durch vorbildliche Neutralität, grosse Durchlässigkeit für feinste Detail und einer enormen Lebendigkeit aus. Es ist bemerkenswert, dass der Moon schlicht und ergreifend alles, aber wirklich alles zu Gehör bringt, was auf der Platte ist, und zwar ohne jeden Effekt der Erbsenzählerei. Als Zuhörer ist man bestens informiert und bleibt dabei entspannt. Der Moon ist einfach nur da, verrichtet seine Arbeit rausch- und brummfrei, er lässt die Musik für sich selbst sprechen. Die Frage nach „noch Besserem“ erübrigt sich.

 

Musical Fidelity M6 Vinyl

 

Vorstufe Phono MM und MC


3 schaltbare, frei konfigurierbare Eingänge
Abschlusskapazitäten 25, 50, 100, 400, 800 und 1200 Ohm
Subsonicfilter
Entzerrung RIAA und IEC
Class A Ausgangsstufe
Schaltmöglichkeit plus 6dB

Test Stereoplay 6.18

Wer Komfort kombiniert mit tollem Klang sucht nicht arm werden will, kommt am M6 kaum vorbei. Dabei nimmt sie sich, dem Ziel des Entwicklers Anthony Michaelson folgend, weitgehendst aus dem Klang heraus, spielt neutral, dynamisch detailreich und lebendig, alles mit einer eleganten Note. Sie ist flexibel anpassbar und nimmt Signale von bis zu drei Tonabnehmern entgegen.
Preis / Leistung > überragend

Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl

 

High-End Phono Vorverstärker
mit wählbarer Entzerrkurve RIAA oder IEC

total 5 Eingänge RCA
MM/MC, Inpedanz einstellbar ab 10 Ohm bis 47 kOhm
Ausgänge analog RCA und XLR
 

 

Test LP 2.19
Die NuVista Vinyl is einerseits eine technisch vielfältige und extrem komfortable analoge Schnittstelle, noch viel mehr aber eine ausgesprochen erwachsen aufspielende Phonostufe, mit der man viele Jahre lang hoch zufrieden Musik geniessen kann.

Test Image 5.18

Der Nu-Vista ist eine aus Angenehmste neutrale Vorstufe. Das Besondere ist, dass sie sich nicht in den Vordergrund drängt, sondern ein Teamplayer ist, und das auf höchstem Nivau. Sie spielt rhythmisch korrekt, feinfühlig und sauber, sie macht alles ein wenig besser wie die meisten anderen Vorstufen. Der Doppelmonoaufbau ist mit 10 versch. kanalgetrennten und stabilisierten Versorgungsspannungen zu Ende gedacht, und das hört man. Die Krönung.

 

 

Pass XP 17 Phono Vorstufe

 


Input je 1 Paar RCA MM und RCA MC
Output RCA und XLR
Gain: 76, 66, 56 dB Balanced; 70, 60, 50 Unbalanced
Output Impedance: 110 Ohms RCA; 220 Ohms Balanced
Input Impedance: 10 - 47K Ohms more than 200 values
Capacitive Loading: 100 - 750pF

 

Stereoplay 8.18

Am geringen Ausgangswiderstand ist erkennbar, dass der Pass über kräftig ausgelegte Ausgangstreiber verfügt, für die auch längere Kabel kein Problem darstellen. Pluspunkte sammelt der Amerikaner auch in puncto Störspannungsfreiheit ein. Er ist extrem rauscharm und obendrein völlig brummfrei. Und das hört man auch, denn das ist gleichbedeutend  mit besserer Dynamik, die hier vor einem ungemein "schwarzen" Hintergrund stattfindet, der dem zuerst fast unauffällig klingenden Verstärker ein fantastisches, bis ins kleinste Detail sichtbares, tief dreidimensionales Bühnenbild verleiht. So richtig auf die Schliche kommt man dem XP17 erst wenn man begreift, wie artefaktfrei, realistisch und zu tiefst nachdrücklich dieser Verstärker agiert. Er arbeitet mustergültig ausgewogen, trotzdem verblüffend farbig und bietet souveränste Autorität. Diese Auslegung ist so hervorragend gelungen, dass man dem XP 17 ohne Wenn und Aber bescheinigen darf, zur kleinen Handvoll der weltbesten Phonovorverstärker zu zählen.

 

Rega Aria Phonovorstufe

 

Die Rega Aria ist eine moderne Phonostufe, die getrennte Verstärker-Schaltungen für MM- sowie MC-Tonabnehmer eingebaut hat. Dadurch kann die Elektronik besonders optimal an die jeweilige Tonabnehmer-Art angepasst werden. Getrennte Phonoeingänge  für MM / MC

MM-Phonozweig
rauscharme Bipolar-Transistoren werden in Komplementär-Darlington-Schaltung betrieben. Die Schaltung ist komplett diskret aufgebaut, um höchste Qualitätsansprüche zu erfüllen. Die Stromversorgung erfolgt getrennt für jeden Kanal, zusätzlich sind einzelne Stufen separat aufgebaut. Besonders hochwertige Kondensatoren garantieren beste Entstörung. Im Signalweg sind teure Polypropylen-Kondensatoren eingesetzt.

MC-Phonozweig
Rauscharme Feldeffekt-Transistoren in Komplementär-Darlington-Schaltung arbeiten im Parallel-Betrieb. Dadurch wird störender Offset-Strom am Ausgang unterbunden, der das Abtastverhalten beeinflussen könnte. Tonabnehmer können zwischen 70-400Ohm angepaßt werden. Die Empfindlichkeit kann um 6dB zusätzlich angehoben werden. 

 

Anpassbarer MC Eingang mittels rückseitiger Schalter für verschiedene Impedanzen (70, 100, 150, 400 Ohm) sowie Kapazitäten (1000, 2000, 3200, 4200 pF)

 

Test Hifi&Records 2.14

Druckvolles, enegiereiches Spiel mit guter Durchhörbarkeit, Schnelligkeit und kontrolliertem Tiefgang. Das macht uneingeschränkt Freude. Die ausgewogene Spielart mit sehr ausgewogenem Fundament und weit ausgedehntem Hochtonbereich wird sauber umgesetzt und lässt nichts vermissen. Ob MM oder MC, die Vorstufe überzeugt mit Klasse zum fairen Preis.

Test Stereoplay 9.2014
Der Rega spielt voluminös, druckvoll, räumlich wunderbar sortiert und homogen, dies mit sehr beeindruckender, knackiger Bassgewalt. Der Engländer versteht es perfekt, seine Klangbilder mit Substanz, Leben und Dynamik zu füllen. Eine echte Phono Ueberraschung, ein Rega mit dem Status Geheimtipp.

Preis / Leistung > überragend / Highlight

 

Rega Fono Mini A2D Phonovorstufe


Phono MM mit Analog zu Digital-Wandler

kompakt aufgebauter MM-Phono-Vorverstärker mit sehr gutem Klang. Paßt unter das Chassis von Rega-Planar Plattenspielern und kann "versteckt" werden. Eingebauter Analog-Digital-Wandler: Es können mit jedem PC via USB die eigenen LPs digitalisiert werden.

Test Stereoplay 3.18

Regas unscheinbares Phonokästchen macht gediegen seinen Job und baut nebenbei eine breite Brücke zwischen Vinyl und Festplatte. Eine dicke Empfehlung für den Einsteiger     Preis/Leistung > überragend

 

Rega Fono MC Phonovorstufe


MC Phonovorstufe
100/150/400 Ohm, Gain und Kapazität via Kippschalter einstellbar
sehr guter Phono-Vorverstärker vom Analog-Meister Rega: eine speziell für MC Tonabnehmer konzipierte Phonostufe mit audiophiler Klangqualität 

Transrotor Phono Studio


Phono Vorstufe MM/MC mit Impedanzanpassung
und separates Netzteil

Eingang/Ausgang RCA Cinch

Technische Daten:
Verstärkung: 38-64 dB
Eingangswiderstand MM: 47 kOhm
Eingangswiderstand MC: 65-500 Ohm einstellbar
Kapazität MM 100-250 pF einstellbar
Verstärkung MC: 150 uV - 500 uV einstellbar

Transrotor Phono

 

 

 

Der Transrotor PHONO  ist ein hervorragender Phono-Vorverstärker, der dank seiner ausgewählten Bauteilen / Materialien den Detailreichtum einer jeden Schallplatte in all seiner Komplexität wiedergibt.
Um ein solches, nahezu perfektes Klangbild zu erzeugen, hält sich der Transrotor PHONO an die bei der Aufnahme benutzte RIAA-Kennlinie und verstärkt die Eingangs- und Lautstärkewerte so, dass diese von modernen Verstärkern optimal wiedergegeben werden können. Dank der direkt in der Platine eingelassenen Schalter können Sie die Anpassung Ihres MM- oder MC-Tonabnehmers völlig verlustfrei vornehmen. Zur Vermeidung von unerwünschten Resonanzen ist die doppelzügige Platine (linker und rechter Kanal getrennt) fest mit dem edlen Aluminiumgehäuse verbunden. Für eine hervorragende Kanalgleichheit  und einen hervorragenden Signal-Rausch-Abstand sorgen erlesene Bauteile. Das separate Netzteil versorgt den Transrotor PHONO mit stabilisiertem Gleichstrom.

Technische Daten

  • Verstärkung: für MC und MM 38 - 64 dB in 16 Stufen einstellbar
  • Eingangswiderstand MM: 47 k Ohm
  • Eingangswiderstand MC: 100-1000 Ohm in 16 Stufen einstellbar
  • Eingangskapazität MM: 47-850 pF in 16 Stufen einstellbar
  • Klirrfaktor THD+N: 0,03 %
  • Übersprechdämpfung: -62 dB
  • Geräuschspannungsabst.: 68dBA bei 65dB Verstärkung, -80dBA bei 40dB Verstärkung
  • Frequenzgang: 20Hz - 25KHz +- 0,5dB (RIAA-entzerrt) (Subsonic-Filter auf Wunsch)
  • Maße: ca. 17,6 cm Breite x 17 cm Tiefe x 7 cm Höhe, massives Aluminiumgehäuse

Transrotor Phono 8.2 MC

 

Vorverstärker MC
voll symmetrischer Aufbau
mit externem Elko Speichernetzteil, wartungsfrei,
im gleichwertigen Gehäuse Alu poliert

Durch seinen weiträumigen, breitbandig  eindrucksvollen Klang und seiner überragenden Verarbeitung, verwöhnt der  Transrotor Phono 8 MC Sym
gleichermassen Augen und Ohren.

Eingang und Ausgang XLR,
Verstärkung und Impedanz in 16 Stufen anpassbar 

 

Test Image 6.16
Das feine Moving Coil klingt ehrlich, detailreich und präzise, aber eben auch entspannt, kräftig und satt. Er entspricht dem Idealbild einer Hifi Komponente, die die Musik in freier Fahrt passieren lässt. Wenn der Diamant durch die Plattenrille fährt, verschwindet der 8.2 aus dem Blick, denn zum Highlight der Musikwiedergabe wird die zur vollen Entfaltung kommende Schallplatte. Ein klarer Preis / Leistungstipp

 

ADL Stratos DA Wandler

 

 

 

Der grosse Bruder vom GT40
Kopfhörerverstärker mit digitaler Vorstufe, USB DA Wandler,
AD Wandler PCM 24-32 Bit 384kHz, DSD, Phonovorstufe MM und MC
inkl Fernbedienung

 

ab Lager lieferbar in schwarz
 

 

 
Test Stereo 7.16
Der Stratos lässt seine Muskeln spielen. Bei der Wiedergabe hochauflösender Tonformate hängen sein Wandler und die Ausgangssektion den GT40 merklich ab. Der Stratos musiziert spürbar gelöster und gelassener, was übrigens im gleichen Mass für den Kopfhörerausgang gilt.  Als reiner DA Wandler spielt er damit in einer völlig anderen Liga. Wer jedoch nur Vinyl digitalisieren will, darf seinem GT40 treu bleiben  Preis / Leistung EXZELLENT  4 Sterne