Cambridge Audio Edge A

    Lieferzeit:ca. 5-7 Tagen
In den Korb
  • Beschreibung
  • Mehr

 

 

 

 

Vollverstärker mit integr. DA Wandler
Eingänge 2x RCA, 1x XLR, 5 x digital
Ausgänge analog RCA und XLR 

 

 

Leistung 2x 100W 8 Ohm oder 2x 200W 4 Ohm
Diverse Eingänge / Ausgänge analog und digital
Bluet

In meinen Augen und Ohren ist der Cambridge Audio Edge A derzeit der mit Abstand attraktivste Vollverstärker um 5.000 Euro. Die Verarbeitung, das Ausstattungs-Konzept, der Klang – das alles ist durchdacht, so wertig, so liebevoll umgesetzt, dass ich gar nicht anders kann, als diesen Verstärker aus tiefem Herzen zu mögen. Der Edge A verköpert High End wie ich es mir wünsche: klanglich praller Stoff, der dezent und nobel in Szene gesetzt und dabei noch irgendwie bezahlbar ist. Ein ganz großer Wurf!

Test Audio

„Schon seine schiere physische Präsenz macht es fast unmöglich, vom Cambridge Edge A nicht fasziniert zu sein. Der differenzierte, transparente und sehr räumliche Klang tut ein Übriges. Mit dieser Preziose setzt Cambridge eine Duftmarke in Regionen, in denen man die Briten bisher nicht mal als kleinen Punkt auf dem Radar hatte. …“

Stereo

“…mit knapp 200 Watt und Impulsspitzen von bis zu 250 Watt ist der Edge ein Kraftprotz. Durch seine übermotorisierte Netztopografie spielt er sogar derart souverän und wuchtig auf, als habe er die doppelte Leistung. Sein Herz bilden zwei riesige Ringkerne, die gegenphasig übereinander verbaut werden und so einen Teil ihrer Magnetfelder terminieren. Ein dritter Trafo speist die digitalen Schaltungen. Die Endstufen sind direkt neben der Energieversorgung angeordnet und besitzen offene, schienenartige Stromführungen. Obwohl man das superb verarbeitete Aluminiumgehäuse nach dem Lösen von nur zwei Stellschrauben öffnen kann, sollte ein Laie unbedingt seine Finger aus dem brisanten Innenleben lassen. Der Kopfhörerausgang an der Front schaltet die Endstufen übrigens vollständig ab und spart so während seiner Verwendung reichlich Strom.

Mit derartigen Kraftreserven arbeitet der Edge A dynamische Feinabstufungen filigran heraus. Er ist ein schneller, zeitlich hochpräziser Verstärker, für den Störeinflüsse wie Klirr und Intermodulation Fremdworte sind. Auf Wunsch kann er es richtig krachen lassen, pustet an gnädigen Boxen wie DALIs Epicon 6 knochentrockene und schiebende Basswellen in den Hörraum. Allerdings ist so ein Spektakel nicht sein vorrangiges Metier. Viel lieber drückt er Stimmen wie der von Leslie Feist im zauberhaften “Graveyard” einen Glanz und eine Seele auf, die seine Zuhörer dahinschmelzen lassen. Seidige Klangfarben und das Herauskitzeln feinster Untertöne beherrscht er meisterhaft ! Die Box verschwand dabei vollständig als Klangquelle, und man konnte sich völlig befreit der Illusion hingeben, Instrumente und Stimmen stünden auf einer riesigen Bühne. Wie gesagt: All das kennt man grundsätzlich von Cambridge Audio. Den losgeleinten Entwicklern gelang mit ihrem Edge aber tatsächlich das Kunststück, die betörende Klangwelt des britischen Unternehmens auf eine körperlich spürbare Ebene zu bringen und in ein ebenso bezauberndes Design…”

Fazit: Cambridge Audio belohnt sich für 40 Jahre gute Arbeit und schenkt seinen Fans den besten Verstärker, den die Briten je konzipiert haben: Musikalisch, farbkräftig und unschlagbar dynamisch ! Preis / Leistung: exzellent

Test Hifi Eins Null
Der Edge A ist ein ausgezeichneter Verstärker, bei dem wirklich alles zusammen passt. Selbst wer an dem schicken Design, der tollen Technik und der exzellenten Verarbeitung keinen Gefallen finden sollte, der muss ihn einfach wegen seines direkten, lebendigen Klanges mögen

 

!