Moon 260D CD Player

    Lieferzeit:ca. 5-7 Tagen
In den Korb
  • Beschreibung
  • Mehr

Ein schönes Design, er ist perfekt verarbeitet, hat Anschlüsse in allen Varianten und macht traumhaft schön Musik. Masse: Breite
429 mm, Höhe
86 mm, Tiefe
333 mm, Versand-
gewicht 7,5 kg.

Der Moon 260D ist denkbar flexibel - er verbindet ein CD-Laufwerk mit einem Digital/Analog-Wandler zu einem modernen "All-in-One" Gerät. Dank seiner mit 32 Bit arbeitenden Signalverarbeitungs-Engine, die Upsamling-Funktionen, den Moon typischen übergrossen Netzteilen und aufwändigen Analogstufen ist die Klangleistung des 260D in seiner Preisklasse unübertroffen.
Ein ebenso leistungsstarkes wie erschwingliches High-End-Digitalsystem, dass aktuelle ebenso wie zukünftige Anforderungen erfüllt. Das Moon 260D CD-Laufwerk mit 32 Bit-Digital/Analog-Wandler ist der nächste logische Schritt einer musikalischen Evolution. Er verbindet überzeugende Leistung, praxisnahe Funktionen, CD-Wiedergabe in einem System.

32 Bit Upsamling DAC und high resolution USB 24/192, total 4 digitale Eingänge, analog Out RCA und XLR, Fernbedienung

Stereo
Feinzeichnender und dynamisch spielender Player, sehr hochwertig verarbeitet, mit extern nutzbarem Wandlerteil. Das Laufwerk ist gegen Erschütterungen nicht nur eine Abschirmung, sondern darüber hinaus durch eine Silikondämpfung geschützt. Die 32 bit Sektion ist hochwertig, die, die Stromversorgung mit 13 separaten Regelstufen üppig. Man entdeckt keine einzige Stelle, an der gespart wurde.

Preis / Leistung Exzellent, 4 Sterne

Stereoplay

Klanglich entpuppt sicher der Moon schon während den ersten Minuten als wahrer Geheimtipp. Musikalisch und insbesondere dynamisch –rhythmisch völlig überzeugend, werkelt er zwar eher ein wenig auf der trockenen Seite, verbindet dies aber mit einer schlanken, aufgeräumten und druckvoll klaren Abstimmung und einer fulminanten Raumdarstellung. Dass er in kaum erwähnenswertem Massstab scharfe Spitzen rundet, Gott sei Dank, wird mancher sagen, das macht ihn noch sympathischer. Dadurch integriert er feinste Details, anstatt sie nervig zu analysieren. Ein wirklich gelungenes „Voicing“.
Gesamturteil > überragend <

 

!